Home

Karl A. Selig

Havariekommissariat

Karl A. Selig

Vermittlung von Geschäftskontakten









 



 



 



 



 



 

Seminare / Termine

Geprüfter u. Zertifizierter Havariekommissar

Transportschäden – Riskmanage. + Prophyl.

Einblicke in das Denken und Handeln des Havariekommissars

Gepr. + zertifizierte Havariekommissare

Tätige Havariekommissare

Kontakte / Newsletter

Impressum

Presse

Seminarhotel:

Westfälischerhof, Lügde





 

Seminarschule für Havariekommissare (SfH)

Karl A. Selig

Havariekommssariat seit 1987





 



 



 



 



 



 

Adresse

Seminarschule für Havariekommissare (SfH)

Karl A. Selig Havariekommissariat seit 1987

Solbadstraße 36

D 31812 Bad Pyrmont



 

Tel.

Fax

Mob.



 

+49 (0) 5281 160 82 24

+49 (0) 5281 160 82 25

+49 (0) 171 332 66 52



 

Email



 

karl.selig@havarie-buero.de





Seminar I:

Geprüfter und zertifizierter Havariekommissar (SfH)



Sehr geehrte Damen und Herren



unsere Ausbildung zum geprüften und zertifizierten Havariekommissar (SfH) ist darauf ausgerichtet, Ihnen das nötige Handwerkszeug und die Kenntnisse an die Hand zu geben, die Sie benötigen um vor Ort eine Havarie leiten oder einen Güterschaden mit all seinen Facetten bearbeiten zu können.

Unser Hauptaugenmerk legen wir daher auf folgende Punkte:



Aufgaben des Havariekommissars



Bearbeitung einer Havarie (Transportmittelunfall)



Von der Beauftragung über die Veranlassung und Überwachung der Ladungsbergung bis hin zur Aufarbeitung der geborgenen Ware und deren Weiterleitung zum Empfänger sowie der Ausarbeitung des abschließenden Havarieberichtes, etc..

Aufgaben und Rechte des Havariekommissars

Anforderungen an den Havariekommissar bei einem Transportmittelunfall und der Ladungsbergung



Bearbeitung eines Güter- o. Transportschadens (Transportschaden ohne Zugrunde liegen eines Transportmittelunfalls)



Feststellung des Schadens dem Grunde und der Höhe nach, unter Berücksichtigung der Verpackung, der Stauung und Ladungssicherung. Möglichkeiten der Schadensminderung, Aufarbeitung, Lagerung, Sortierung. Möglichkeiten der Verwertung von Schadensware, etc..

Aufgaben und Rechte des Havariekommissars

Anforderungen an den Havariekommissar bei einem Güter oder Transportschaden über die Schadensermittlung hinaus.



Verpackung



Dokumentation der Verpackung



Auf was ist bei der Dokumentation der Verpackung Wert zu legen.

Die häufigsten Fehler bei der Dokumentation.



Einschätzung der Verpackung



Seemäßig? Handelsüblich? Zum Transport geeignet?



Art der Verpackung



Verkaufsverpackung, Umverpackung, Transportverpackung



Mangelhafte Verpackung



Woran erkennt der Havariekommissar die Mangelhaftigkeit einer Verpackung



Container



Welche Container werden eingesetzt

Wie staut man einen Container



Transportrecht



Handelsgesetzbuch / Bürgerliches Gesetzbuch/ CMR / Allgem. Deutsche Spediteursbedingungen



Was regelt der Frachtvertrag

Aufgaben und Pflichten des Absenders, des Verladers, des Frachtführers, des Empfängers, etc.

Haftung- und Haftungsausschluss des Frachtführers, etc.

u. v. a. m.



Versicherungsrecht



Transportversicherung, Verkehrshaftungsversicherung, etc.



Was beinhaltet die Transportversicherung?

Was beinhaltet die Verkehrshaftungsversicherung?

Wo beginnt der Haftungsübergang?

Wer deckte welche Versicherung aus welchem Grunde ein?

Havarie Grosse oder Große Havarei?

u. v. a. m.



Ladungssicherung aus der Sicht des Havariekommissars (kein Ladungssicherungslehrgang für Berufskraftfahrer)



Was erwartet der Gesetzgeber von Verladern und Frachtführern?



Gesetzte und Vorschriften



Was wird gelehrt und wie ist die Ausführung



Ladungssicherungsmittel

Ladungssicherung – Theorie + Praxis zwei Welten treffen aufeinander

Ladungssicherung – Ursache für Transportschäden

u. v. a. m.



Gefahrgut für den Havariekommissar (kein Gefahrgutlehrgang für Berufskraftfahrer)



Gesetze und Verordnungen, Gefahrgutnummern, UN-Nummern, etc.



Incoterms 2010 (International Commercial Terms oder Internationale Handelsklauseln



Wo erfolgt der Haftungsübergang zwischen Verkäufer und Käufer?

Was bedeuten die Kürzel DDP, EXW, FOB, CIF, usw. und welche Auswirkung haben diese auf einen Transportschaden



Einsicht in das große Gebiet des Transportwesens und der Logistik



Wie erarbeite ich einen Havarie – oder Schadensbericht.



Nach dem Seminar:



Prüfung:



Die Prüfung setzt sich aus der Erarbeitung eines Schadensberichtes und der Beantwortung eines Fragenkatalogs zusammen.



Liste der geprüften Havariekommissare



Sie haben die Möglichkeit sich in unsere Liste der geprüften und zertifizierten Havariekommissare eintragen zu lassen.

Diese veröffentlichen wir auf unserer Webseite



Liste der tätigen Havariekommissare



Hier bieten wir allen durch uns geprüften und zertifizierten Havariekommissaren die Möglichkeit sich als tätige Havariekommissare eintragen zu lassen.



Voraussetzung hierzu:



Vorlage der Gewerbean- oder -ummeldung,

Nachweis einer Vermögensschadenshaftpflichtversicherung

Einrichtung ihrer Webseite und Nachweis eines funktionierenden Equipments

Vorlage der ersten drei (3) Havarie- oder Schadensberichte zur Überprüfung auf neutralität in der Berichterstattung und deren fachliche Kompetenz.

Jährliche Vorlage von drei Havarie- oder Schadensberichten zur Überprüfung auf neutralität in der Berichterstattung und deren fachliche Kompetenz.



Zielgruppe:



Menschen mit einschlägiger Erfahrung in den Bereichen Transport und Logistik; Technik (Maschinenbau, etc.) oder Industrie- und Handel mit technischem und kaufmännischem Verständnis

Sachverständige für KFZ, Maschinen, oder andere Sparten, welche Ihr Angebot erweitern möchten.





Gliederung des Seminars I 1:



Modul I: Freitag – Samstag



Begrüßung

Aufgaben des Havariekommissars

Arbeitsweise des Havariekommissars

Verpackung



Modul II: Freitag – Samstag



Transportrecht

Ladungssicherung aus der Sicht des Havariekommissars

Incoterms

Übungen zum Erarbeiten eines Havarie- oder Schadensberichtes



Modul III: Donnerstag – Freitag



Versicherungsrecht

Gefahrgut aus der Sicht des Havariekommissars

Übungen zum Erarbeiten eines Havarie- oder Schadensberichtes



Prüfung: Samstag



Vormittags: Erarbeitung und Erstellung eines Schadensberichtes

Nachmittags: Fragenkatalog

Aushändigung der Zertifikate nach bestandener Prüfung



Gliederung des Seminars I 2:



Modul I: Freitag – Samstag – Sonntag



Begrüßung

Aufgaben des Havariekommissars

Arbeitsweise des Havariekommissars

Verpackung

Transportrecht

Ladungssicherung aus der Sicht des Havariekommissars

Incoterms



Modul II: Donnerstag - Freitag – Samstag



Übungen zum Erarbeiten eines Havarie- oder Schadensberichtes

Versicherungsrecht

Gefahrgut aus der Sicht des Havariekommissars

Übungen zum Erarbeiten eines Havarie- oder Schadensberichtes



Prüfung: Sonntag



Vormittags: Erarbeitung und Erstellung eines Schadensberichtes

Nachmittags: Fragenkatalog

Aushändigung der Zertifikate nach bestandener Prüfung



Gliederung des Seminars I 3:



Montag – Samstag:



Begrüßung

Aufgaben des Havariekommissars

Arbeitsweise des Havariekommissars

Verpackung

Transportrecht

Ladungssicherung aus der Sicht des Havariekommissars

Incoterms

Übungen zum Erarbeiten eines Havarie- oder Schadensberichtes

Versicherungsrecht

Gefahrgut aus der Sicht des Havariekommissars

Übungen zum Erarbeiten eines Havarie- oder Schadensberichtes



Prüfung: Sonntag



Vormittags: Erarbeitung und Erstellung eines Schadensberichtes

Nachmittags: Fragenkatalog

Aushändigung der Zertifikate nach bestandener Prüfung



Preis ab 2016:



Seminarkosten € 2.500,00 pro Teilnehmer zzgl. 19% gesetzl. Mehrwertsteuer

Prüfungsgebühr: € 250,00 pro Teilnehmer zzgl. 19% gesetzl. Mehrwertsteuer

Beinhaltend: Seminargebühr, Seminarunterlagen, Mittagessen mit Getränken, Snack und Getränke (Kaffee, alkoholfreie Getränke) am Vormittag, Kaffee und Kuchen am Nachmittag, Schreibblock, Teilnahmezertifikat



Die Teilnahmegebühr ist zahlbar sofort nach Rechnungseingang.



Veranstaltungsort:



Bad Pyrmont / Nds. (bzw. im Nachbarort Lügde in NRW) im Hotel Westfälischer Hof im landschaftlich schön gelegenen Lügde.


Änderungen des Seminarortes behalten wir uns vor, Sie werden hiervon rechtzeitig in Kenntnis gesetzt.



www.westfaelischerhof-luegde.de



Anreise mit der Bahn möglich, gute Anbindung mit S5 ab Hannover vorhanden.

Sollten sich mehrere Teilnehmer aus einer Region in Deutschland, Österreich und der Schweiz anmelden, bieten wir Ihnen an, ein Vorort-Seminar in einem zentral gelegenen Ort oder Stadt dieser Region zu organisieren.



Übernachtung:



Ihre Zimmerreservierung nehmen Sie bitte nach erhaltener Anmeldebestätigung direkt im Hotel unter dem Stichwort Havariekommissar vor. Wir empfehlen Ihnen das Hotel Westfaelischer Hof, es steht Ihnen selbstverständlich frei sich ein anderes Hotel oder Übernachtungsmöglichkeit auszuwählen.

In der Vergangenheit hat sich herausgestellt, dass abendliches geselliges Beisammensein viel zu einem guten Erfolg des Seminars beigetragen hat.



Ansprechpartner:



Organisation: vorübergehend Herr Karl A. Selig

Email: karl.selig@havarie-buero.de

Schulungsleiter – Referent: Herr Karl A. Selig

Email: karl.selig@havarie-buero.de